Anja Rieck

COSMETICA Insider, COSMETICA Frankfurt 23. - 24.06.2018

Frankfurt ist eine Reise wert - davon möchte ich als "Frankfurter Mädche" Sie gerne überzeugen. Als besonderen Service für Ihren Besuch auf der COSMETICA Frankfurt gibt es hier Tipps für ein nettes Lokal oder einen coolen Barbesuch.

Hungrig? Durstig? Unternehmungslustig?

Fotolia/Schlierner

Sie möchten nach Ihrem Rundgang auf der COSMETICA Frankfurt noch etwas Gutes essen oder die lebendige Main-Metropole erleben? Dann haben wir hier einige ausgewählte Ausgeh-Tipps für Sie:

Lust auf ein leckeres vegetarisches Menü in stilvollem Ambiente? Dann sollten Sie im "Vevay" in der Frankfurter City vorbeischauen.

Asiatisch: Das edle "Moriki" in der Taunusanlage ist eine Top-Adresse für Fans von Sushi und kreativer Fusion Cuisine.

Frankfurt-Flair: "Zum Eichkatzerl" in Sachsenhausen ist eine der ältesten Apfelweinkneipen Frankfurts. Hier sitzt man bei einem Bembel "Eppelwoi" gemütlich an langen Tischen und lässt sich deftige Speisen schmecken.

Nicht nur für Mafiosi: Die in modern-schlichtem Design eingerichtete "Maxie Eisen Bar" in der Münchner Straße gilt als erste Pastrami-Bar in Deutschland. Hier gibt es außergewöhnliche Cocktails, tolle hausgemachte Limonaden und feine Snacks.

Cocktails mit Aussicht: Die Rooftop-Bar "Long Island Summer Lounge" in der Kaiserhofstraße öffnet den Blick auf die Skyline "Mainhattans". Ideal für einen gepflegten Sundowner mitten in der Innenstadt.

Ausgeh-Tipps

© Anja Rieck


Für einen ersten Überblick empfehle ich Ihnen die Homepage des Stadtmagazins „Journal Frankfurt“ (www.genussmagazin-frankfurt.de), das seit vielen Jahren auch den beliebten Gastronomie-Führer „Frankfurt geht aus“ herausgibt.

Lecker essen

Fotolia/Andrew Bayda


Wie wäre es am Samstag abend z.B. mit einem Abstecher in die atmosphärische „Logenhaus Bar“ (www.logenhaus-bar.com)?

Oder mit einem bodenständigen Abendessen in der urigen Apfelweinwirtschaft „Apfelwein-Dax“ (www.apfelwein-dax.de)? Sie wird von ihren einheimischen Fans auch liebevoll „Dachsbau“ genannt. An den Wänden hängen originelle Schilder und in der Speisekarte gibt es einen kleinen Sprachkurs auf Frankfurterisch. Unser „Stöffche“ (Apfelwein) können Sie dort auch gerne probieren. In beiden Lokalen sollten Sie aber unbedingt vorab reservieren.

Chillen am Main

Fotolia/Mihai-Bogdan Lazar


Schlendern Sie doch bei schönem Wetter einfach mal am Flussufer entlang. Nicht nur Einheimische schätzen das urbane Flair, treffen sich dort zum Picknick auf den Wiesen, auf einen Drink an mobilen Bars oder auf den diversen Schiffslokalen und genießen den Sonnenuntergang hinter der Frankfurter Skyline. Das gefällt Ihnen sicher auch.

Messekatalog

Wettbewerbe